Im Gedenken an:

Rafael Kofler

geboren am:14.10.1993
verstorben am:12.10.2009
im Alter von:15 Jahren
letzter Wohnort:Schluderns
Gemeinde:Schluderns
Oberer Vinschgau
Friedhof:Schluderns

Das Schicksal ließ ihm keine Wahl.
Sein Lächeln aber wird uns bleiben;
in unserem Herz als Sonnenstrahl
kann selbst der Tod es nicht vertreiben.

In unsagbarem Schmerz nehmen wir Abschied von unserem lieben Sohn, Bruder, Enkel, Neffen, Cousin, Patenkind und Freund

Rafael Kofler
* 14.10.1993     † 12.10.2009

der im 16. Lebensjahr infolge eines tragischen Verkehrsunfalls ganz plötzlich und unerwartet aus unserer Mitte gerissen wurde.
Gott, hilf uns zu verstehen, zu verkraften und hilf uns weiterzuleben.
Den Begräbnisgottesdienst für unseren lieben Rafael feiern wir am Donnerstag, 15. Oktober, um 14 Uhr in der Pfarrkirche von Schluderns; anschließend erfolgt die Beerdigung auf dem Ortsfriedhof.

Schluderns, Burgeis, Eyrs, Schlanders, Prad a.Stj.

In Liebe:

deine Eltern Esther und Peter
dein Bruder Jonas
deine Großeltern Anna und Hans
Erika
deine Tanten Carmen mit Roland, Nadine und Franziska
Sabine mit Leo, Michael und Lena
deine Onkel Werner mit Marianne, Nadja, Simon und Evelyn
Gerhard
deine Touta Ruth mit Armin, Lea und Sebastian
auch im Namen aller Verwandten, Bekannten und Freunde

Den Seelenrosenkranz beten wir am Dienstag und Mittwoch um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche von Schluderns.

Bestattungen Tonezzer Schlanders, Tel. 0473-730210

Standardkerze

Entzünden Sie eine kostenlose Gedenkkerze!

Diese brennt 21 Tage. Sobald diese erlischt, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Text unter Kerze
Ihr Name
Ihre E-Mail
In lieber Erinnerung!
Gerlinde
Im Gedanken an dich und deine Lieben!!
Anonym
Im Gedanken an dich und deinen Lieben!
Konni und Gerlinde
im Gedanken bei dir und deinen Lieben
Anonym
A Liachtl fir diar! Roffl du falsch ins!
Patrick mit Katja & Shania
an liabn Gedonkn an di!!
Anonym
a Lichtl für mein Bua
Dad
Unvergessen! im Gadanken an dich und deinen Lieben
Anonym
im Gedanken an dich!!
Konni und Gerlinde
In lieber Erinnerung.
Priska
in lieben Gedanken
eine Mama
A LIACHTL FIR DIR IN HIMML AUI
Anoym
Ihr Eintrag
Ihr Name
Ihr Text
Ihre E-Mail
Textvorschläge
Aufrichtige Anteilnahme
Unser aufrichtiges Mitgefühl
Wir trauern mit dir
Unser Mitgefühl gehört dir und deinen Lieben.
Wir möchten dir unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme übermitteln.
Meine Trauer ließ mich verstummen. Ich versuche, in Gedanken bei dir zu sein und deinen Schmerz zu teilen.
Tief berührt möchte ich dir mein Beileid ausdrücken.
Wir übermitteln euch auf diesem Wege unser aufrichtiges Beileid zum Verlust eurer lieben Mutter.
Die Nachricht vom Tod deines lieben Vaters hat mich und meine Familie sehr getroffen. Wir sprechen dir, euren Kindern und allen Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus.
Wenn dein schweres Herz dich nur noch mühsam gehen lässt, ergreife die Hände derer, die dich lieben - sie geben dir Halt und Zuversicht.
Unser herzlichstes Beileid. Wir sind jederzeit für euch da.
Ich möchte euch unsere Betroffenheit und unser Mitgefühl ausdrücken und wünsche euch viel Kraft für die Zukunft.
Wir reichen euch die Hand zum stillen Gruß und bleiben stehts mit euch verbunden.
Kraft, Begleitung und gute Gedanken, die auch über diesen einen Tag hinausreichen und dir helfen mögen, die nächste nicht einfache Zeit des Begreifens und Loslassens nach diesem so plötzlich zugemutetem Abschied zu erleben und anzunehmen.
Zwar können wir euren Schmerz nicht fühlen, aber wir möchten ihn mit euch teilen.
Dieser Augenblick ist allein Schweigen und neben Euch stehen, mit all unserer Freundschaft.
Ich wünsche dir, daß du in dieser schweren Stunde die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Tief empfundenes Mitgefühl möge aufrichten und wärmen und herzliche Anteilnahme möge trösten.
Ohnmächtig und hilflos vor Trauer und Schmerz möchten wir unser tiefes Mitgefühl ausdrücken.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen, dass Du die notwendige Kraft hast, trotz des für Dich so schmerzlichen Verlustes zuversichtlich und nicht hoffnungslos in die Zukunft zu blicken.
Liebe Familie Kofler, mein Sohn ist genau so alt wie Rafael, nur 5 Tage jünger. Gerade ärgere ich mich ein bisschen über ihn, weil er sich von seiner Freundin so beeinflussen lässt.....welch kleine Probleme, werdet ihr denken, wenn wir nur unseren Rafael noch hätten. Und da habt ihr Recht, das Leben ist zu kurz und kann so schnell vorbei sein und kleine Probleme werden sooo unwichtig. Wünsche euch weiterhin die nötige Stärke, den Verlust gut annehmen zu können.
von einer Mama - 08.10.2018
Der Tod ist nichts, ich bin ich, ihr seid ihr. Das, was ich für euch war, bin ich immer noch. Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt, sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt. Gebraucht nicht eine andere Redensweise, seid nicht feierlich oder traurig. Lacht über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich, damit mein Name im Hause ausgesprochen wird, so wie es immer war, ohne irgend eine besondere Bedeutung, ohne Spur eines Schattens. Das Leben bedeutet das was es immer war, der Faden ist nicht durchgeschnitten. Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin? Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges. Charles Peguy
günther - 15.10.2009
3.601 Besuche
Bestattungen Tonezzer
Tonezzer Joachim Walter & Co. KG/SAS
Alle Traueranzeigen
Florist vor Ort
Ihre Gärtnerei - Ihr Blumengeschäft auf www.trauerhilfe.it präsentieren
Steinmetz vor Ort
Präsentieren Sie ihren Steinmetzbetrieb auf www.trauerhilfe.it
Erbabwicklung
Präsentieren Sie ihr Unternehmen für Erbabwicklung auf www.trauerhilfe.it
Einen Fehler in dieser Anzeige melden